Bewerben im juristischen Bereich


Sie haben Jura studiert und möchten sich professionell bewerben, haben aber keine Zeit oder Lust, nach einem langen Tag noch den Computer hochzufahren? Die Zeiten des stundenlangen Kopfzerbrechens über den richtigen Aufbau des Lebenslaufs und den ersten Satz im Anschreiben sind vorbei. Wie integriere ich das Referendariat? Wie adressiere ich eine Kanzlei und deren Anwälte richtig?

 

Wir helfen Ihnen, eine professionelle Bewerbung zu erstellen, und zwar individuell auf Sie zugeschnitten. 

So könnte das Ergebnis aussehen


Vorher

Nachher


Der Ablauf


Natürlich passen wir Ihre Bewerbungsunterlagen individuell in Farbe und Form an Sie und Ihre Vorstellungen an.

1. Paket erwerben

2. Bearbeitung der Unterlagen

3. Fertige Bewerbung

 


Unser Angebot


Komplettpaket für Juristen

 

  • Premium-Lebenslauf inkl. Rechtschreibcheck
  • Erstellung eines individuellen Anschreibens auf die Stelle Ihrer Wahl
  • Individueller Ansprechpartner, der Ihnen jederzeit zur Seite steht
  • Unbegrenzt viele Feedbackschleifen (wir sind erst zufrieden, wenn Sie es sind)
  • Versand der bearbeitbaren Word-Dokumente
  • Und neu: Geld-zurück-Garantie! Sie zahlen nur im Zufriedenheitsfall

169,00 €

Eine kurze Hilfestellung


Die Besonderheiten der Anwaltsbewerbung

Kanzleien suchen Ihr Personal oft vorzugsweise über ihr persönliches Umfeld. Deswegen sollten Sie unbedingt Mundpropaganda und Eigeninitiative nutzen und sich gezielt mit Kanzlei und deren Anwälten auseinandersetzen.

 

Folgende Dinge sollten unbedingt in den Bewerbungsunterlagen integriert werden:

  • Stipendien sollten, falls vorhanden, angegeben werden
  • Berufliche Ziele müssen genau definiert werden
  • Die Wahlstationen sollten aufgeführt und erläutert werden
  • Abgeschlossene Staatsexamen sollten integrieren werden

Das Referendariat

 

 

- Referendariat - 2. Staatsexam - Teil der Ausbildung - ganz oben 

- bereits während des Referendariats bewerben

- Juristischer Beruf, erste Bewerbung = Referendariat ausführlich + Zeugnisse der jeweiligen Stagen

- juristische Berufserfahrung/ nichtjuristischer Stelle = Referendariat kurz (wo, wann, Note) + ohne Zeugnisse der Stagen

 

  • Weitschweifigkeit und Substantivierungen
  • Passivkonstruktionen ("Zeugnissprache", z.B. teamorientiert, leistungsfähig und ähnliche Floskeln)
  • Durchlaufen vieler Stationen (Muss: Einige Monate Staatsanwaltschaft, gewisse zeit Verwaltungsbehörde oder Rechtsabteilung eines großen Konzerns), nicht alle auflisten (je nachdem wo man sich bewirbt)
  • Mappe, je nach Unternehmen klassisch oder gewagter
  • Per Post = hochwertiges Papier)

Sie haben noch Fragen?


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.