Elternzeit: Der Wiedereinstieg ins Berufsleben

Für viele werdende Mütter ist der Wiedereinstieg ins Berufsleben ein besonders schwieriger Schritt. Ein Kind bedeutet immer eine prägende Veränderung im Leben der Eltern. Mütter beginnen daher oft während der Elternzeit an ihrer beruflichen Laufbahn zu zweifeln. Die Angst vor dem Wiedereinstieg ins Berufsleben können Sie mit den folgenden Tipps ganz einfach überwinden.

Dinge, die Sie im Anschreiben vermeiden sollten
Baby und Job unter einen Hut bringen. Foto via pexels.com

1. Wiedereinstieg in den alten Job oder Neuanfang?

Frauen, die in einem festen Arbeitsverhältnis stehen, haben das Recht, in ihr gewohntes Unternehmen wieder einzusteigen. Da sie meist die Möglichkeit auf eine Rückkehr haben, kommt für sie ein Jobwechsel eher selten in Frage. Anders sieht es da bei Frauen aus, deren Arbeitsverträge zeitlich befristet sind. Sie werden vermutlich nicht wieder in ihr gewohntes Umfeld zurückkehren können. Mit der Elternzeit beginnt daher ihre Neuorientierung.

2. Neuorientierung im Beruf

Oft stellen sich Frauen ohne festes Arbeitsverhältnis die Frage, ob ihr Job überhaupt der ist, zu welchem sie zurückkehren möchten. Ob sie vielleicht eine ganz neue Richtung ihrer beruflichen Laufbahn einschlagen wollen oder einfach nur einen schlichten Umfeld-Wechsel vorgesehen haben.

 

Bei einer Neuorientierung ist das Hinterfragen sämtlicher Aspekte das A und O. Hierbei ist das erstellen einer Liste empfehlenswert:

 

  •    Welche Wünsche hat man an seinen eigenen persönlichen Werdegang?
  •    Welche Erwartungen hat man an sein neues Arbeitsumfeld?
  •    Welche Stärken und auch Schwächen bringt man mit?
  •    Welches Teilzeitmodell ist am geeignetsten für einen? 

3. Vorbereitungen auf das Berufsleben

Nachdem man die Liste mit seinen persönlichen Vorstellungen für die berufliche Zukunft abgeschlossen hat, beginnt die Vorbereitung auf den Berufsalltag. Um den Wiedereinstieg nach der Elternzeit so angenehm wie möglich zu gestalten, sind konkrete Vorstellungen entscheidend.
 Auch hier ist das abarbeiten einer Liste ratsam:


 

  •       Das Wichtigste: frühzeitig planen!
  •       Welcher Job ist für einen am Geeignetsten?
  •       Welche Kinder Betreuung ist für einen am Besten?
  •       Wie kann man Job und Kind miteinander vereinen?
  •       Wie lang soll die Elternzeit sein? 

 

Wenn man die Fragen beantwortet und sich für einen Job entschieden hat, geht es ans Bewerben. Hier ist Ehrlichkeit gern gesehen, jedoch sollte man auf keinen Fall die Elternzeit in den Mittelpunkt stellen oder überschwängliche Formulierungen für die Elternzeit verwenden, wie "Familienmanagerin". Beim Bewerben ist es ratsam offen, ehrlich und konkret in seinen Äußerungen und Wünschen zu sein und dabei die Elternzeit nicht zu verheimlichen, denn Ehrlichkeit währt am längsten. 

4. Erste Arbeitszeiten

Wurde man zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen kann man mit Engagement und Interesse am Job glänzen. Auch wenn man die Elternzeit auf ein Jahr beschränkt, ist es empfehlenswert bereits während des Ausstiegs wieder mit einer Teilzeitbeschäftigung ins Berufsleben einzusteigen. So fördert man das Vertrauen zwischen einem selbst und dem Arbeitgeber und das Übernehmen von verantwortungsvolleren Aufgaben.

 

Zudem ist es generell ratsam immer erst mit einem Teilzeit-Modell wieder einzusteigen, da das Kind nicht unter einer arbeitstätigen Mutter leiden soll. Je nach Alter des Kindes und Möglichkeiten der Unterbringung, kann man die Arbeitszeit erhöhen.

Die frühzeitige und organisierte Planung des Wiedereinstiegs, Ehrlichkeit gegenüber den Arbeitgebern und Engagement und Freude an der Arbeit sollten helfen, einen angenehmen Einstieg ins oder vielleicht auch einen Neuanfang im Berufsleben zu ermöglichen.

 

Wenn Ihnen diese Tipps geholfen haben, aber Ihre Bewerbungsunterlagen Ihnen noch Schwierigkeiten bereiten, helfen wir Ihnen gerne einen erfolgreichen Wiedereinstieg nach der Elternzeit zu unterstützen.

 

 

Dieser Artikel wurde von Tizia Zimmer verfasst, die als Auszubildende zur Medienkauffrau bei Axel Springer arbeitet. Seit dem 12.09.2016 unterstützt sie das Team von Dein-Lebenslauf.com und ist für den Karriereblog und die Social-Media-Kanäle zuständig.


Benötigen Sie Hilfe bei den Bewerbungsunterlagen für einen erfolgreichen Wiedereinstieg?


 

Gerne helfen wir Ihnen bei der Erstellung Ihres individuellen Anschreibens. Sie können außerdem mit uns in Kontakt treten und unseren kostenlosen Bewerbungscheck nutzen. 

 

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0