Traurig, aber wahr: Je mehr Ausschnitt, desto mehr Vorstellungsgespräche

Sexismus ist ein heiß diskutiertes Thema und spielt auch im Joballtag eine entscheidende Rolle. Eine Studie hat nun belegt, dass die Chancen auf ein Vorstellungsgespräch um das Zigfache steigen, wenn die Bewerberinnen ordentlich Dekolletee zeigen.

 Freizügigere Bewerberinnen sind bei den Personalern lieber gesehen. (Foto via Pexels)
Freizügigere Bewerberinnen sind bei den Personalern lieber gesehen. (Foto via Pexels)

Auch wenn die Emanzipation in der Jobwelt stetig vorangetrieben wird, gibt es immer wieder Erkenntnisse, die uns die Haare zu Berge stehen lassen: Wie ist es möglich, dass im 21. Jahrhundert der Anblick von Brüsten eine so hohe Rolle spielt in der Bewerbungsphase? Eine Studie hat nämlich genau das belegt:

Das Experiment: 2 Frauen, 400 Bewerbungen.

Der französische Doktorand in Management-Wissenschaft an der Sorbonne Uni in Paris hat in einem Zeitraum von über drei Jahren eine breite Studie im Raum Paris angelegt. Er erstellte zu zwei ähnlich aussehenden Frauen, welche circa gleiche Erfahrungen und Fähigkeiten in ihren Lebensläufen vorweisen können, jeweils 200 Bewerbungen.

 

Dabei waren jeweils 100 Bewerbungen mit einem höher geschlossenen Oberteil und 100 mit einem tieferen Ausschnitt auf dem Foto. Außerdem bewarben sich beide 100-mal für einen Job im Bereich Vertrieb und 100-mal im Bereich Rechnungswesen.

Das schockierende Ergebnis mit deutlichem Unterschied

(Foto: University of Bristol)
(Foto: University of Bristol)

Das schockierende und negative Ergebnis der Studie zeigt, dass Frauen die auf ihrem Bewerbungsfoto einen tieferen Ausschnitt tragen, deutlich mehr Erfolg erzielen, da sie im Schnitt 19 mal häufiger zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden.

 

Tiefere Ausschnitte beeinflussen also die Personaler positiver, egal in welcher der beiden Branchen sich die Frauen beworben haben. Bemerkenswert ist vor allem, dass im Vertrieb 62 und im Rechnungswesen sogar 68 mehr Einladungen eingingen. 

Das Fazit

Am 28.06.2016 hat Kertechian in London auf dem welt-größten Event über Erscheinungsbilder und Schönheitsfehler bei der Konferenz zum Thema „Das Erscheinungsbild ist entscheidend“ seine Studienergebnisse präsentiert. 

 

Das Ergebnis der Studie verdeutlicht einmal mehr, dass auch in Deutschland die Stimmen lauter werden sollten, das Bewerbungsfoto am besten ganz abzuschaffen. In einer Welt, in der Studien belegen, dass Frauen mit tieferem Ausschnitt höhere Chancen auf einen Job haben, ist das wahrscheinlich der beste Ansatz, um für mehr Gleichberechtigung in der Arbeitswelt zu sorgen.


Benötigen Sie Hilfe beim Erstellen Ihres Lebenslaufs?


 

 

Gerne helfen wir Ihnen bei der Erstellung Ihres individuellen Anschreibens. Sie können außerdem mit uns in Kontakt treten, um unseren kostenlose Bewerbungscheck zu nutzen. 

 

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.