The English Way Of Life: Praktikum in England

Du hast dich für ein Praktikum im Ausland entschieden? Und es soll nach England gehen? Glückwunsch – du hast dir ein tolles Fleckchen auf unserem Planeten ausgesucht. Hier warten nicht nur große Metropolen wie London darauf, von dir hautnah erlebt zu werden, sondern auch die traumhaften grünen Landschaften. 

Praktikum in England (Foto via Visual Hunt)
Praktikum in England (Foto via Visual Hunt)

Neben den Sightseeing-Spots, der kulturellen Vielfalt und den tollen Menschen, kannst du on top noch an deinen Sprachkenntnissen feilen. Und nicht zu vergessen: Ein Auslandspraktikum im Lebenslauf empfinden mit Sicherheit all deine künftigen Chefs positiv. Aber was kommt bei einem Auslandspraktikum überhaupt auf dich zu? Auf was musst du achten? Und wie musst du dich bewerben, um eine geeignete Stelle zu finden? Fragen über Fragen. Nachfolgend haben wir dir einige Fakten rund um das Thema Bewerbung für ein Praktikum in England zusammengetragen.

Wie finde ich ein Praktikum in England?

Wie heißt es so schön: bewerben, bewerben, bewerben. Doch woher bekommt ihr die Daten um euch bei euren potenziellen Praktikumsplatz zu bewerben? 

 

Zum einen: Sucht deutsche Unternehmen, die in England tätig sind. Auf deren Webseiten findet ihr oft die Kontaktdaten zur Niederlassung oder Tochtergesellschaft in Großbritannien – oder eventuell auch schon Stellenangebote für Auslandspraktika. Außerdem ist es möglich, auf den bekannten Jobportalen des englischen Arbeitsmarktes oder in Branchenverzeichnissen auf die Suche zu gehen. Auch hier lässt sich oft in Praktikum in England finden. Unser Tipp: Recherchiere bei den größten englischen Unternehmen nach Praktikumsstellen, denn bei denen lässt sich immer etwas finden:

 

  • Barclays
  • HSBC
  • Tesco
  • British Petrol
  • Aviva
  • Prudential
  • Vodafone
  • Unilever

 

Wer nicht so viel Zeit in die Suche nach einem geeigneten Unternehmen investieren möchte, kann die Suche alternativ auch in die Hände von einer Vermittlungsagentur geben. Diese kümmert sich dann darum, eine Stelle für dich zu finden. Und nicht nur das: Agenturen helfen auch bei der weiteren Organisation – von Versicherungssuche, über Flüge buchen bis hin zur Einführungsveranstaltung. Aber Vorsicht: Agenturen erleichtern die Suche zwar um ein vielfaches, jedoch sind diese oft sehr kostspielig.

Erfolgreiche Bewerbung für ein Praktikum in England

Bewerbungen sehen in Großbritannien und England zwar ähnlich aus wie in Deutschland, dennoch gibt es ein paar formale Unterschiede.

 

Bewerbungsunterlagen bestehen in England aus einem Anschreiben, dem Cover Letter, und einem Lebenslauf, dem Curriculum Vitae oder kurz CV.


Aufgepasst: Auf Fotos, Arbeitsproben und Zeugnisse wird verzichtet – aber es steht dir frei darüber zu informieren, dass man Referenzen nachreichen kann.

Das Anschreiben für ein Praktikum in England

Die wichtigste Regel beim Cover Letter lautet: Niemals länger als eine Seite! Kein Personaler will sich ein seitenlanges Anschreiben durchlesen.

 

Ist ein Ansprechpartner aus dem Unternehmen namentlich bekannt, wird er wie auch in Deutschland persönlich angeschrieben. Falls der Ansprechpartner innerhalb des Unternehmens nicht bekannt ist greif auf „Dear Sir / Madame“ zurück. Bei der Abschlussgrußformel wird bei unbekannten Ansprechpartnern meist „Yours faithfully“ verwendet. Ist der Ansprechpartner bekannt, kannst du auf „Yours sincerely“ – ähnlich zurückgreifen. 

 

In Deutschland wird bei Anschreiben zudem Ort und Datum genannt – in England verzichtet man auf den Ort.

 

Inhaltlich ist beim Cover Letter folgendes wichtig: Mache klar, warum du dich auf die Stelle bewirbst und warum genau du der oder die Richtige dafür bist!

Der Lebenslauf für ein Praktikum in England

Auch in Sachen Lebenslauf gibt es ein einige Dinge zu beachten:

 

Der CV ist chronologisch retrograd aufgebaut – sprich: Du startest mit den aktuellsten Daten und gehst dann Schritt für Schritt zurück.

 

In der englischsprachigen Version werden persönliche Angaben, wie Familienstand, Beruf der Eltern oder Religion nicht genannt. Bitte achte darauf, deine Titel und Abschlüsse richtig zu übersetzen. Notfalls kannst du dir hier einen Experten zu Rate ziehen. 

Eine Bewerbung für ein Praktikum in England ist kein Hexenwerk!

Unser Tipp: Melde dich wenige Tage nach dem Versand deiner Bewerbung telefonisch zurück. Das wird meist als interessiert und engagiert eingeordnet. Aber bitte frage erst nach, ob der zuständige Ansprechpartner gerade auch wirklich Zeit für dich hat!

 

Eine Bewerbung für ein Praktikum in England ist kein Hexenwerk. Wenn du dich an die formalen Vorgaben hältst und dir etwas Zeit für die Suche nach einer Praktikumsstelle gibst – wirst du sicherlich schnell fündig werden. Versprochen!

Über die Autorin

Sarah Landrut betreibt ein Informationsportal rund um das Thema Sprachreisen in England. Dabei geht Sie auch näher auf Work and Travel in England, Internate, Schüleraustausche, englische Sprachreisen und Auslandspraktika ein. Auf Ihrer Seite finden Leser Informationen aus erster Hand, da Sarah auch selber ein Praktikum und eine Sprachreise in England absolviert hat.


Du brauchst einen Lebenslauf für dein Auslandspraktikum?


 Wir von Dein-Lebenslauf erstellen individuelle und professionelle Bewerbungsunterlagen und passen sie zu
100 % deinen Wünschen an.

 

Gerne kannst du mit uns in Kontakt treten, um unsere kostenlose Erstberatung zu nutzen. Nach Erhalt deiner Anfrage nimmt einer unserer geschulten Bewerbungsexperten unmittelbar Kontakt mit dir auf. 

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.