Überzeugen in 6 Sekunden!

Eine Eye-Tracking-Studie, bei der untersucht wurde, worauf Recruiter im Lebenslauf von Bewerbern wirklich achten, förderte Interessantes zu Tage. Mehr als drei Viertel der Zeit, die ein Personalverantwortlicher mit einem Lebenslauf verbrachte, widmete er folgenden Details.

Lebenslauf erstellen - Experteer
Überzeugen in 6 Sekunden (Foto via Pixabay)

So lesen Recruiter Ihren Lebenslauf

Ein guter Lebenslauf liegt im Auge des Betrachters

Recruiter widmen mehr als drei Viertel ihrer Zeit, nämlich ganze 80 Prozent:

 

  • Dem Namen des Bewerbers
  • Seiner derzeitigen Position und seinem Unternehmen
  • Der vorherigen Position und dem früheren Unternehmen
  • Dem Zeitrahmen, in dem der Bewerber auf der vorherigen Position tätig war
  • Seit wann er auf der aktuellen Position tätig ist
  • Seiner Ausbildung (insbesondere dem Abschluss)

 

Dabei folgten die Personalentscheider beim Lesen der Lebensläufe einem konsistenten Muster. Die Schlussfolgerung: Eine kohärente und verständliche Struktur ist von essentieller Wichtigkeit. Das Layout kann Ihnen also dabei helfen, mit Ihrem Lebenslauf einen guten Eindruck zu hinterlassen. Wenn Sie sich jedoch auf eine Stelle im Management bewerben, sollten Sie sich lieber nicht zu Experimenten hinreißen lassen, denn ein zu auffälliger Lebenslauf mit unkonventionellem Profilfoto und ausgefallener Schriftart wirkt schnell unprofessionell.

 

Setzen Sie im Zweifelsfall immer auf ein klassisches Design – Headhunter und Recruiter schätzen einen gepflegten und professionell wirkenden Lebenslauf. Aufgrund einer schicken Font im Lebenslauf wurde noch niemand eingestellt.

Der ultimative Leitfaden – das wollen Headhunter und Recruiter auf Ihrem Lebenslauf sehen

Viele Lebensläufe erscheinen als uninspirierte Wiedergaben des bisherigen beruflichen Werdegangs. Problematisch ist die Tatsache, dass mit steigender beruflicher Erfahrung auch der Lebenslauf immer länger und komplexer wird. Was tun? Darauf sollten Sie achten, um Ihren Lebenslauf für Headhunter und Recruiter attraktiv zu machen:

 

Konstant und nicht zu kurz:

Die Faustregel des einseitigen Lebenslaufs gilt tatsächlich nur für Berufsanfänger. Bei Senior Managern dürfen es ruhig zwei bis drei Seiten werden. Für Personalberater Christian Düngfelder von MINT Solutions zählen bei einem Lebenslauf vor allem Konstanz (sowohl bei der Auflistung der Beschäftigungen als auch in Struktur und Layout), die Dauer der Beschäftigung sowie der logische Aufbau und die Gliederung des Lebenslaufs.

Konkret:

Bleiben Sie niemals vage, sondern beziehen Sie sich auf konkrete Werte und Zahlen. Haben Sie ein Team geleitet? Dann nennen Sie die Anzahl der geführten Mitarbeiter. Haben Sie es geschafft, den Umsatz Ihrer Abteilung mithilfe neuer Strategien um 15 Prozent zu steigern? Vermerken Sie es! Dies ist Ihre Chance, Ihre Leistungen hervorzuheben.

Lückenlos:

„Der Lebenslauf sollte lückenlos sein und mit beiliegenden Bescheinigungen, Nachweisen und Zeugnissen übereinstimmen“, ergänzt Markus Stotz von der agento Personal Management GmbH im Gespräch mit Experteer. „Zudem sollte er Ausbildung, Fortbildungen und berufliche Stationen widerspiegeln.“ Wichtig: Geraten Sie nicht ins Schwadronieren – Aushilfsjobs & Co. haben auf einem Senior-Level-Lebenslauf nichts verloren – außer Sie stehen in direkter Beziehung zur ausgeschriebenen Stelle.

Fehlerlos:

Grammatikalische Schnitzer und Rechtschreibfehler sind Headhuntern wie auch Recruitern ein Graus – vor allem, wenn Sie sich auf eine gehobene Position bewerben. Geben Sie Ihren Lebenslauf im Zweifelsfall einer anderen Person zum Korrekturlesen.

Passend:

Schneiden Sie Ihren Lebenslauf auf die ausgeschriebene Stelle zu. Headhunter und Recruiter wollen sehen, dass Sie für die Vakanz wie geschaffen sind. Konzentrieren Sie sich auf Kompetenzen und Erfahrungen, die für die Stelle relevant sind. 

Der perfekte Lebenslauf - überzeugend formuliert

Es gibt eine Menge Wörter, die Headhunter und Recruiter beim Lesen eines Lebenslaufs ein imaginäres Lächeln aufs Gesicht zaubern. Das sind vor allem Formulierungen, die Leistung und Proaktivität verdeutlichen. „Verbessert, geleitet, entwickelt, gesteigert“ sind nur einige davon, so der Lebenslaufexperte M.A. Smith von CV Now. Eine weitere Formulierung, die Gold wert  ist: „unter dem Budget.“

 

Wenn Headhunter und Recruiter Ihren Lebenslauf lesen, zählt jede Sekunde. Sie wissen jetzt, worauf es Personalberatern und -entscheidern ankommt und nach welchem Muster diese Ihren Lebenslauf lesen. Machen Sie es ihnen daher so leicht wie möglich – so wandert ihr Lebenslauf auf den richtigen Stapel. Und zwar nach ganz oben. 

Autorin:

Diesen Artikel verfasste Susanne Schloßbauer von Experteer, dem Premium-Karrieredienst in Deutschland und Europa.