Verrückte Lebensläufe #1

Hier stellen wir ab jetzt immer die schönsten, beklopptesten und kreativsten Lebenslauf-Vorlagen vor. Man braucht Mut, um sich so zu bewerben - da ziehen wir unseren Hut. Und gehen hiermit in Runde #1.

Lebenslauf: Sabrina Saccoccio
Lebenslauf: Sabrina Saccoccio

Der Lebenslauf von Sabrina Saccoccio

Ihr verrückter Lebenslauf macht unseren Anfang. Eine Facebook-Seite als Lebenslauf? Das gibt´s doch gar nicht! Dachten wir auch, bis wir den Lebenslauf von Sabrina Saccoccio entdeckten. 

Lebenslauf: Sabrina Saccoccio
Lebenslauf: Sabrina Saccoccio

Wie abgedreht darf der Lebenslauf sein?

Über den akademischen Werdegang, die berufliche Laufbahn bis hin zu den Referenzen; an sich ist wirklich an alles gedacht. Cool ist die Veranstaltung, an der sie teilnimmt: "Sabrina plans to apply for a NEW POSITION". Viel kreativer geht es wohl kaum mehr.

 

Gleichzeitig stellte sich bei uns die Frage, wie verrückt ein Lebenslauf eigentlich sein darf und, ob nicht ein bisschen weniger mehr gewesen wäre. Das Gesamtbild vom Lebenslauf wirkt ganz schön überladen und man benötigt Zeit, um die wichtigsten Sachen auf einen Blick zu sehen - das dürfte den meisten Personalern ein Dorn im Auge sein.

 

Unser Fazit letztendlich: Supercoole Idee, die toll umgesetzt wurde, aber nicht für jedermann geeignet ist. Es muss nicht direkt eine Facebook-Timeline sein, aber sich von der Konkurrenz abzusetzen, hat für gewöhnlich noch nie geschadet.

 

 

Unser Ratschlag an euch: Traut euch was und versucht auch ihr, aus der Masse hervorzustechen. Für alle, die mal reinschauen wollen: Wir haben extra für Wagemutige eine Kategorie namens "Die Kreativen" angelegt! Ran an die Buletten und losstöbern - vielleicht ist ja auch was für euch dabei.